Teflon – Ein Zufallsprodukt erobert die Küche

Der Kunststoff Polytetrafluorethylen ist kaum bekannt. Oder etwa doch? Vielleicht unter seinem Handelsnamen Teflon. Seit nunmehr 50 Jahren werden Küchengeräte mit der Antihaft-Beschichtung versehen und vom Unternehmen DuPont vertrieben.

50 Jahre Teflon

Zur Geschichte

Der Kunststoff wurde 1938 entdeckt, als ein Chemiker mit Kältemitteln experimentierte und in seinem Reaktionsgefäß „farblose Krümel“ fand. Drei Jahre später erwarb DuPont das Patent auf Polytetrafluorethylen. Doch noch war eine technische Nutzung nicht möglich: Zum einen waren die Produktionskosten zu hoch, zum anderen war man sich der Anwendungsmöglichkeiten nicht bewusst. Erstmals wurde Teflon dann 1943 als Korrosionsschutz verwendet.

Das Unternehmen hinter der Marke

Das Unternehmen DuPont wurde 1802 von Eleuthère Irénée du Pont gegründet. Der Franzose war in die USA ausgewandert, um der Französischen Revolution zu entfliehen. DuPont begann mit der Produktion von Sprengstoffen. Ab den 1920er Jahren konzentrierte sich das Unternehmen zunehmend auf die Werkstoffwissenschaften.

DuPont Logo

Entstehungsjahr: 1802
Unternehmenssitz: Wilmington (USA)

Dieser Beitrag wurde unter Marke des Tages veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.